Eine Initiative von
Fraunhofer FHG
 zusammen mit
Fraunhofer Institut für Bauphysik  und
Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau

Baulicher Fortschritt

Die Alte Schäfflerei aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wird vom Fraunhofer IBP zusammen mit unterschiedlichen Partnern aus der Bauindustrie und aus dem Handwerk mit der Unterstützung eines fachkundigen Fachbeirats modellhaft instandgesetzt und unter Berücksichtigung der Denkmalpflege energetisch ertüchtigt. Vordringlich geht es den Wissenschaftlern jedoch um die Forschung und Entwicklung innovativer Materialien für den Bestand und das Baudenkmal sowie die Demonstration erprobter Verfahren direkt am Gebäude.

Die Instandsetzung der Alten Schäfflerei ist in vier Bauabschnitte gegliedert, wobei 2011 mit der Dachwerksreparatur und der Ertüchtigung der Gebäudehülle begonnen wurde. Hierbei war ein erklärtes Ziel, die historischen Dachziegel mit Lattung zu erhalten und das Dachwerk unter starker Berücksichtigung der Denkmalpflege zu reparieren. Weitere Schritte sind aktuell die energetische und statische Ertüchtigung der Fassade und Bestandsfenster sowie die Dämmung unterschiedlicher Bauteile. Anschließend beginnt die Ausbaustufe mit Schall- und Brandschutz sowie der Technischen Gebäudeausrüstung und der Einrichtung der Ausstellung.


Veranstaltungen

2. Juli 2019 // Grundlagenseminar »Bauwerksdiagnostik nach WTA«

im Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern

10. Mai 2019 // IBP- Seminarreihe "Bauphysik in der Denkmalplfege"

Schadensvermeidung im Altbau und Baudenkmal

10. bis 11. April 2019 // Fachsymposium "Digitalisierung im Bestand"


15. Februar 2019 // IBP-Seminarreihe "Bauphysik in der Denkmalpflege"

Energieeffizienz im Baudenkmal

8. bis 10. November 2018 // denkmal 2018 in Lepzig

Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung