Dämmung der obersten Geschossdecke

Das barocke Dachwerk der Alten Schäfflerei soll auch weiterhin ungedämmt und hinterlüftet bleiben, daher ist eine Dämmung der obersten Geschossdecke notwendig, um dem darunter liegenden Geschoss eine neue Nutzung zuführen zu können. Die Dämmung in diesem Bereich und somit die Ausbildung einer thermischen Hülle ist ein maßgeblicher Aspekt für die Durchführung eines weiteren Forschungsprojektes zur Innendämmung im ersten Obergeschoss. Wie bei anderen Bereichen der denkmalgerechten und energetischen Instandsetzung des Gebäudes werden auch hier unterschiedliche, denkmalgerechte Materialien und Technologien nebeneinander gezeigt und untersucht.

Der Einbau der Geschossdeckendämmung mit sieben unterschiedlichen Dämmmaterialien konnte im Dezember 2013 abgeschlossen werden. An den verbauten Produkten werden zur Klärung bauphysikalischer Fragestellungen demnächst messtechnische Untersuchungen durchgeführt.

Gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt


Veranstaltungen

2. Juli 2019 // Grundlagenseminar »Bauwerksdiagnostik nach WTA«

im Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern

10. Mai 2019 // IBP- Seminarreihe "Bauphysik in der Denkmalplfege"

Schadensvermeidung im Altbau und Baudenkmal

10. bis 11. April 2019 // Fachsymposium "Digitalisierung im Bestand"


15. Februar 2019 // IBP-Seminarreihe "Bauphysik in der Denkmalpflege"

Energieeffizienz im Baudenkmal

8. bis 10. November 2018 // denkmal 2018 in Lepzig

Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung